Montag, 7. August 2017



Ferientag für 9 jugendliche Flüchtlingskinder in Köln
Lebensfreude – Lockerlassen – Achtsamkeit und einfach füreinander da sein …
Jugendliche einfach einmal sich sein lassen.
Gestern ein Ferientag mit einem Teil unserer internationalen Klasse. Die Klassenlehrerin organisierte eine Schiffstour vom Anleger Dom bis Rodenkirchen. Alles geschah völlig privat, mit Genehmigung der Eltern.
Um 9 Uhr trafen wir uns hier gemeinsam am Bahnhof. Gerne begleitete ich, Frau Sonja genannt, die Jugendlichen nach Köln. Dort angekommen, wurden wir von der Klassenlehrerin freundlich in Empfang genommen.
Einige Neuankömmlinge waren erstaunt über die Größe dieser Kathedrale, die wir Monate zuvor besuchten und auch die anstrengenden Treppen nach oben schafften.
Eine kleine Schiffstour führte an der malerischen Kulisse der Altstadt, an der Speicherstadt vorbei in das gemütliche Rodenkirchen. Dort wanderten wir eine kleine Strecke bis zu feinsandigen kleinen Sandbuchten. Wir ließen wir uns, unter einer Weide, häuslich nieder und tauchten schnell die Füße ins kühle Nass. Die Sonne strahlte wohl extra nur für uns.
Krebsscheren und Muscheln, die sie nicht kannten interessierten, viele Fragen wurden gestellt. Große Ausflugs- und Tankschiffe fuhren vorbei und erregten wegen ihrer Größe Staunen. Alles schien neu.
Schnell schallte lautes Lachen aus dem seichten Wasser, sie fielen durch Übermut hin und waren pitschnass. Bald schmissen sie sich mit all ihrer Kleidung in die flache Flut. Plötzlich war das Outfit so völlig unwichtig. Sie tobten mit einem Hund und mit ihm um die Wette. Wir spürten, sie ließen sich einmal richtig fallen und genossen diese frohe Leichtigkeit. Es folgte ein kleines Picknick, welches sie lieber im kühlen Rheinwasser am Ufer verbrachten. Die Wärme trocknet recht schnell die nassen Klamotten. Um 16 Uhr endete diese ausgefallene Urlaubszeit in dieser schönen Stadt. Diese jungen Menschen hätten gerne noch mehr Zeit verbracht. Auch kurze Zeiten helfen, Freude zu schenken. Es war für ALLE ein großer Spaß. 
Das beflügelt genauso weiterzumachen.💚💚💚❣️
Herzlich Sonja Kaboth
http://kaboth.persimplex.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen