Sonntag, 9. August 2015





Lasst uns die Hände friedvoll reichen. Jede Träne ist zu viel geweint, lasst uns die wirklichen Werte erkennen. Nur durch Menschlichkeit werden wir zu Gewinnern in dieser belasteten Zeit.

Inspiriert durch ein kleines Gänseblümchen:

Gänseblümchen


Diese Einfachheit, das Klare, ach was lieb ich das.
Wären auch wir Menschen so,
so einfach und so schön wie dieses Gänseblümchen,
so friedvoll und so klar.

Würden wir die Hand uns friedlich reichen,
uns umarmen jeden Tag,
nicht an Kampf und Kriege denken,
gemeinsam leben und erleben jeden neuen Tag.
© Text by Sonja Kaboth/ Seelenwanderung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen