Samstag, 25. Juli 2015



Wer kennt das nicht, wir waren auch mal klein? Erinnerungen an eine unbeschwerte Kinderzeit! Heute mein Gedicht dazu.
Erinnerung an längst vergangene Zeiten. --- Die nach dem Krieg nicht immer einfach war, wo wir auf sehr viel verzichten mussten. Doch Kinder lebten unbeschwert, frei mit der Natur, waren zufrieden.
Wir durften fantasievoll erfinden, forschen, basteln. Wir fühlten uns behütet. Es gab immer einen lieben Menschen in der Nähe, der für uns da war.
Es gab keine Kita, keine OGS. Wir lernten das Leben zum Anfassen bei Sonne, Wind und Regen, Schnee. Behütet, doch nicht überbehütet. Das schenkte uns letztlich den Rückhalt, den man für ein Leben braucht.


Weißt du noch?

Weißt du noch; --- wie es einst war vor langer Zeit,
als wir noch Kinder waren … ?
Getreide und das Gras, es wuchs so hoch wie wir,
die Bäume riesig schienen wie die Zinne einer Burg.

Weißt du noch; --- was wir so alles trieben,
in welche Wagnisse wir uns angstlos stürzten … ?
Keiner stoppte unsere Kraft beim Klettern,
beim Raufen und beim Ausprobieren.

Weißt du noch; --- wie weh es tat, wenn wir dann fielen,
blutend - voller Schmerz dann an der Erde lagen?
Wir waren freie Kinder, die nicht mit Warnsignalen leben mussten,
genossen jeden Kindertag.
© Copyright Sonja Kaboth/Seelenfarben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen