Freitag, 1. Mai 2015

Heute mein Gast für spannende Jugendbücher, Klaus Kurt Löffler.  

Wollt Ihr Bekanntschaft mit den Jugenddetektiven machen? Dann schaut mal rein.

Leicht und humorvoll geschrieben, natürlich in einer gewaltfreien Art und Weise. Wer an Lyrik interessiert ist, findet in seiner Homepage ebenfalls kleine Delikatessen.
http://www.amazon.de/Klaus-Kurt-L%C3%B6ffler/e/B008GKF08S

Das Lachen seiner Enkel beim Vorlesen seiner Geschichten inspirierte den Autor, mit 69 Jahren seine juristische Vergangenheit hinter sich zu lassen und Detektivgeschichten für Jugendliche - und Erwachsene - zu schreiben.
Die Verwicklungen in seinen Büchern fallen ihm beim Wandern und Malen ein. Dadurch entstand eine ganze Reihe über Max und Micha. Mit besten Empfehlungen lt. Rezensionen.

Klaus Kurt Löffler: Der Autor ist in Breslau geboren, hat in Göttingen ein Jurastudium absolviert und war zuletzt als Vorsitzender Richter beim Landgericht in Hannover tätig. Das Lachen seiner Enkel beim Vorlesen seiner Geschichten veranlasste ihn, mit 65 Jahren seine juristische Vergangenheit hinter sich zu lassen und Detektivgeschichten für Jugendliche - und Erwachsene - zu schreiben. Bei seinen Erzählungen steht nicht das Verbrechen im Vordergrund, sondern das hinter ihm stehende Rätsel. Vorbild dafür war - neben John Dicksen Carr, Erol Gardner, Chesterton - vor allem Conan Doyle mit seinem Detektivgespann Sherlock Holmes und Watson, das sich in den Junior-Detektiven Max und Micha wiederfindet. Mit diesen Autoren teilt er die Vorliebe für ausgefallene Schauplätze, übersinnliche Phänomene und scheinbare Unmöglichkeiten, für die es dann doch eine reale Erklärung gibt. Inzwischen sind gegen zwanzig Max-und-Micha-Detektivabenteuer entstanden, die jetzt nach und nach veröffentlicht werden. Mit seinen Büchern wendet sich der Autor an die Jugend. Das Leserecho zeigt aber, dass auch ältere Menschen sie gern lesen, da sie sich in ihre Kindheit zurückversetzt fühlen. Inzwischen hat sich Klaus Kurt Löffler auch durch seine Verse und Gedichte bei Facebook und Twitter einen Namen gemacht. 
Er verkauft seine Bücher, die auch im Internet und dem Buchhandel bestellt werden können, in einem eigenen Buchshop: http://www.maxundmicha.eu/

1 Kommentar:

  1. Liebe Sonja, ich bin ganz gerührt über diese liebevolle Vorstellung und bedanke mich recht herzlich. Möge mich die Leserschaft ebenso ins Herz schließen, wie du es getan hast! Dann habe ich ausgesorgt! Klaus Kurt Löffler

    AntwortenLöschen